Ordination Univ.Prof. Dr. Michael Gnant

Highly Cited Researcher 2021:

News

Highly Cited Researcher 2021:
Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant unter den weltweit meistzitierten ForscherInnen 2021

Highly Cited Researcher 2021Am 16. November 2021 wurde das neue „Who is who“ der weltweit einflussreichsten ForscherInnen vom Datenkonzern Clarivate Analytics veröffentlicht – sogar der ORF berichtete. In die Liste der „Highly Cited Researchers 2021“ wurden 6.602 Personen aus mehr als 70 Ländern aufgenommen, sie bilden das oberste Prozent der am meisten zitierten Wissenschaftselite weltweit. Als einer der Citation-Laureaten rangiert in diesem Jahr (nach 2018 zum zweiten Mal) ABCSG-Präsident Prof. Dr. Michael Gnant im Fachgebiet „Cross-Field“ unter den 43 aus Österreich gelisteten ForscherInnen.

Cross-Field

Die Bibliometrie-ExpertInnen und DatenwissenschaftlerInnen des auf Zitationsdaten spezialisierten Unternehmens Clarivate zogen für die Analyse wissenschaftliche Publikationen heran, die im Zeitraum von 2010 bis 2020 veröffentlicht und zitiert wurden.

Seit 2018 zeichnet Clarivate in der Kategorie „Cross Field“ globale wissenschaftliche Pioniere aus, deren fächerübergreifende Publikationen starken Einfluss auf gleich mehrere wissenschaftliche Disziplinen haben. 19 Namen aus Österreich finden sich in der Kategorie „Cross-Field“, nur drei davon im Fachbereich Klinische Medizin.

Österreich im weltweiten Vergleich

Die USA dominieren weiterhin die Liste einflussreicher ForscherInnen mit 39,7 Prozent. Dennoch verschiebt sich die globale Forschungslandschaft, so erreicht China mittlerweile einen ForscherInnen-Anteil von rund 14 Prozent und hat seinen Anteil im Ranking der meist zitierten Forschenden innerhalb von vier Jahren fast verdoppelt.

Auch Österreich passt sich dem Innovationstempo laut ISI-Analyst David Pendlebury deutlich an. So stieg Österreichs globaler Anteil an dieser wissenschaftlichen Elite von 0,6 auf 0,7 Prozent.

Unter den 43 in Österreich tätigen ForscherInnen sind mit der Biotechnologin Angela Sessitsch vom Austrian Institute of Technology (AIT) und der Bodenbiologin Sophie Zechmeister-Boltenstern von der Universität für Bodenkultur (Boku) Wien in diesem Jahr zwei Frauen vertreten.

Prof. Dr. Michael Gnant sagte zu der Ehrung: „Es ist natürlich eine Ehre, im Kontext des obersten Prozent der globalen wissenschaftlichen Publikations-Elite genannt zu werden. Allerdings stehe ich nur als Vertreter der ganzen ABCSG-Familie an dieser Stelle – stellvertretend für die vielen, die klinische und translationale Forschung in Österreich vorantreiben. Mein Dank gilt deshalb allen, die dazu beigetragen haben.